Slideshow

Ein Leben ohne Katzen kann ich mir nicht vorstellen!

Mein Leben lang bin ich von Katzen umgeben. Schon im Elternhaus, zu meiner Kinderzeit, gab es mehrere Katzen. Zur damaligen Zeit, auf dem Dorf, was ungewöhnlich war, durften die Katzen mit zu uns Kindern ins Bett. Die Katzen lebten mit uns im Familienverband.

Ich blicke auf fast 20 Jahre Zuchterfahrung zurück. Es fing alles an mit einem Somali Kater. Damals lebte ich mit meinem Sohn und zwei EKH zusammen. Für meine kleine Hobby-Zucht trat ich in den Berliner-Edelkatzen-Club e.V. ein. Kurz darauf wurde ich auch in den Vorstand gewählt und blieb bis zum Ende des BEC dort Mitglied und im Vorstand. Ich war auch immer mitverantwortlich für die wunderschönen Katzenausstellungen des BEC in Hamburg-Farmsen. Trotz meiner längeren Zuchtpause aus privaten und beruflichen Gründen, war ich immer ehrenamtlich im Vorstand des BEC tätig.

Nun möchte ich meine kleine Zucht fortführen. Dazu trat ich 2015 in den Delicat e.V. ein. Mit meiner Silber-Somali möchte ich dazu beitragen, dass die Silber-Somalis stärker in Norddeutschland vertreten sind. Die erste Somali, die ich je gesehen habe, war eine Somali in silber-sorrel, damals kaum zu finden. Dazu habe ich mir einen langgehegten Wunsch erfüllt und mir eine Abessinier Katze mit in die Zucht geholt, die nur reinerbig in den klassischen Farben verpaart werden soll. Alle meine Katzen (auch in der Vergangenheit) sind auf Erbkrankheiten getestet. Ich möchte nur mit gesunden Katzen züchten.

Bei mir sollen die Zuchtkatzen nicht ausgenutzt werden! So gibt es nur ab und zu einen Wurf. Alle meine Samtpfoten sind Familienmitglieder und ich lege großen Wert drauf, dass alle zu ihrem Recht kommen. Wir leben in einem Familienverband und alle Katzen sind menschenbezogen und tolerant gegenüber anderen Katzen. Das ist mir sehr wichtig.

Fairness, Respekt, Höflichkeit und Hilfsbereitschaft anderen Züchtern gegenüber ist für mich selbstverständlich.